Dies ist keine Rallye, sondern eine Kreditblase epischen Ausmaßes

Montag, den 8. April 2013

Vergangenen Freitag begann die Bank of Japan eine neue Ära des monetären Stimulus. Unter dem neuen Governor Haruhiko Kuroda und unter massivem Druck des neuen Premierministers Shinzo Abe hat die BoJ ein 1,4 Bio. Dollar schweres Schuldenprogramm versprochen, das nächstes Jahr eingeleitet wird. Infolge der Nachricht stieg der Nikkei 225 um 1,6%, während der Yen […]

Sie sind gewarnt: Diese Rallye wird in einem riesigen Crash enden!

Montag, den 11. März 2013

Falls Sie nicht alleine im Wald unter Wölfen leben, werden Sie mitbekommen haben, dass der Dow Jones gestern seinen nominalen Höchststand überschritten hat. In den Mainstream-Medien wurde darum viel Aufhebens gemacht. Die rostige Stimmung ist natürlich fehlplatziert. Die Frage ist doch: Wo wäre der Dow Jones, wenn die Fed die Anleger nicht mit ihrer Geldpolitik […]

Die größte Blase der Menschheitsgeschichte?

Freitag, den 8. März 2013

Was lässt die Aktienkurse so steigen? Woher kommt der Optimismus? Aus China sicherlich nicht. Derzeit wird wieder viel über die berühmten Geisterstädte geredet, über die wir hier vor einiger Zeit in Die chinesischen Geisterstädte ebenfalls bereits berichtet haben. Leerstehende Bürohäuser, Wohnungen und Einkaufszentren, so sieht die Realität in diesen Geisterstädten aus. Analysten sprechen von der […]

Taipan Chartcheck: Gold mit Warnsignal!

Freitag, den 4. November 2011

Vor dem Hintergrund der Edelmetall- und Rohstoffmesse, die heute und morgen in München stattfindet, möchte ich auf den Chart von Gold eingehen. Aber nicht auf den typischen Jahreschart, den wir überall sehen. Wir schauen uns den Langfristchart seit 2001 an – seit die Goldhausse startete. Denn dann zeigt sich ein hoch interessantes Bild, das viele […]

Wenn es so weitergeht, haben wir ein Problem

Dienstag, den 4. Oktober 2011

Auf lange Sicht droht uns vermutlich großer Ärger. Wir kennen alle die übliche Definition von Inflation: Zu viel Geld und zu wenige Waren. Was ist aber nun, wenn diese Definition auch auf die Aktienmärkte zutrifft? Zu viel Geld und zu wenige Aktien? Wir sollten einmal darüber nachdenken: Noch vor 30 Jahren war der Aktienmarkt ein […]

Die chinesische Fassade bekommt Risse

Freitag, den 30. September 2011

Stellen Sie sich vor, Sie seien ein Unternehmer mit 3.000 Angestellten und würden jährlich 20 Mio. Sonnenbrillen der angesagtesten Marke in China verkaufen. Sie seien ein gefeierter Geschäftsmann in der Region mit Aktivitäten im Immobilien- und Solarbereich. Ach und noch etwas: Sie sind völlig pleite. Ihr Unternehmen hat große Summen zu hohen Zinssätzen geliehen und […]

Argumente für den Gold-Bullenmarkt

Mittwoch, den 21. September 2011

Die Achterbahnfahrt der Börsen in Europa setzte sich auch in dieser Woche fort. Nachdem die Märkte am Montag in Panik verfielen, stiegen sie gestern wieder. Die Reaktion von Mister Market könnte man als manisch-depressiv bezeichnen. Ein paar große Trends gewinnen aber an Dynamik. Goldaktien gewinnen an Wert. Der Euro bricht zusammen. Und China zeigt Anzeichen […]

China: Wann platzt die gigantische Blase?

Donnerstag, den 15. September 2011

China ist eine gigantische Blase, die nur darauf wartet zu platzen. Wenige machen sich in diesen Tagen Gedanken über China, weil sich das Augenmerk der Marktteilnehmer auf Europa richtet. Und wenn China dann doch einmal in den Vordergrund rückt, dann als der wohltätige Onkel, der seine Taschen voller Geld hat. Genau dies ereignete sich auch […]

China – Von alten und neuen Blasen

Montag, den 11. Juli 2011

Vor einigen Jahren mag man noch die Meinung vertreten haben, dass Blasen etwas für westliche Märkte seien. Ich kann mich noch sehr gut an die Immobilienkrise im Jahr 2005 erinnern. Damals gab es in den USA eine zu hohe Nachfrage, zu viele Chancen und vor allem zu viel Sonnenschein. Am Anfang beginnt immer alles mit […]

Blasen machen mir keine Angst mehr

Donnerstag, den 14. Oktober 2010

Industriekonglomerate wie Caterpillar oder General Electric setzen einen erheblichen Teil ihrer Waren außerhalb der USA ab. Amerikanische Produkte erscheinen internationalen Kunden zudem ziemlich günstig, wenn man sich die starken Währungen anderer Länder anschaut. Aber auf kurz oder lang wird der schwächere US-Dollar unweigerlich zu höheren Materialkosten führen. Und die Preise für Getreide, Treibstoff oder Öl […]